Samstag, 14. März 2015

Ein schöner Rand

http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/kreativ/loopschals-in-zwei-varianten/-/id=13786478/did=14902148/nid=13786478/1nm17ua/index.html

Diesen Tip , um einen schönen Rand zu stricken , habe ich aus probiert. Und wirklich , das gefällt mir . Ja und das angefangene , ergibt eine Decke für Frühchen . Im Krankenhaus werden dringend Deckchen für Frühchen gesucht . Klar , da mache ich doch mit . Ein Knäuel Sockenwolle , eine 4 er Rundstricknadel das ist alles was man dafür braucht . Die Decke soll so 60 mal 60 cm groß werden . Das heißt 120 Maschen anschlagen , schöne Muster findet man überall , und los gehts .
Außerdem stricke ich zur Zeit ein Knubbelchen .
http://www.wollsachen.de/wp-content/uploads/2014/10/Knubbelchen-Anleitung.pdf

So genug geschrieben nun wird weiter gestrickt . Wünsche allen ein superschönes Wochenende .
Gruß Martina






Kommentare:

  1. Jaaa, der Rand ist wirklich toll. Mir gefällt er auch sehr, liebe Martina. Und stimmt, man kann ihn viel verwenden.
    Auch deine Osterdeko sieht hübsch aus.^^
    Sei herzlich gegrüßt, Manja

    AntwortenLöschen
  2. Einen ganz ähnlichen Rand gibt es, wenn man einen I-Cord Rand macht. Dafür muß man an jeder Seite 3 Randmaschen zusätzlich anschlagen. Jeweils 3 Maschen vor dem Ende einer Reihe wird der Faden nach vorne gelegt, die letzten 3 M auf die Nadel übernommen, und die Arbeit gewendet. Dann werden die ersten drei M immer re gestrickt. Das gibt diesen "Strickliesel"-Effekt am Rand.

    AntwortenLöschen